Wie alles begann?

Hmm, diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Wir beide haben schon vor Jahren (unabhängig voneinander) darüber nachgedacht, dass es doch toll wäre, mal eine „Weltreise“ oder eben eine längere Reise zu machen. Die Vorstellung allein ist doch schon der Wahnsinn, oder? 🙂

Nico meint, dass wir im April 2010 das erste Mal darüber gesprochen & dabei festgestellt haben, dass wir beide diesen Gedanken mit uns herumtragen. Ich kann mich leider nicht mehr an den genauen Zeitpunkt erinnern, aber ich weiß noch, dass wir bei Freunden waren, wo ein Bekannte davon berichtete, wie sie jedes Jahr längere Reisen unternimmt (damals war sie zuletzt in Indien unterwegs, soweit ich mich erinnere). Auf dem Weg nach Hause sprachen Nico & ich darüber, wie es wäre, selbst für längere Zeit auf Reisen zu sein & ein bisschen durch die Weltgeschichte zu tingeln – wie gesagt, dabei stellten wir fest, dass wir uns das beide vorstellen können. Tja, und da war die Idee geboren.

Bis zur genaueren Planung zogen dann noch mal viele Monate ins Land. Ende 2011/Anfang 2012 wurde das Ganze konkreter – vor allem Nico recherchierte zu ein paar möglichen Reisezielen, erstellte erste Reiserouten & Klimatabellen usw. Eine solche Reiseroute sah ungefähr so aus:

Route 1.3

StepMap Route 1.3

 

Je intensiver die Recherche wurde, umso mehr „Probleme“ taten sich auf: Wie sollen wir das finanzieren? Wie sieht es mit Versicherungen aus? Wie lange können wir denn überhaupt auf Reisen gehen? Was sagt Nicos Arbeitgeber dazu? Was ist mit der Freistellung? Sabbatical? Fragen über Fragen … Mit der Zeit mussten wir feststellen, dass es einerseits recht schwierig ist, als Backpacker in Südamerika umherzureisen (mal abgesehen von den kaum vorhandenen Spanischkenntnissen, schreckten uns die doch recht übersichtlichen Transportmöglichkeiten dort unten ab), und andererseits würde das Ersparte durch die hohen Lebenshaltungskosten in Nordamerika schnell aufgebraucht. Da kam die Idee auf, Richtung Südostasien aufzubrechen – zum einen ist dieser Teil der Erde touristisch ziemlich gut erschlossen (insbesondere Thailand), zum anderen kann man sich hier für eine ganze Weile mit geringem Budget aufhalten (so zumindest erst einmal die Theorie – wie das dann vor Ort aussieht, wird sich zeigen). Mit ersten Gedanken zu einer neuen Reiseroute (die immer noch Südamerika beinhaltete) begaben wir uns in ein Reisebüro, das sich auf Weltreisen spezialisiert hat, um uns dort mal ausführlicher beraten zu lassen. Dieser Besuch hatte zur Folge, dass wir unsere Reiseroute noch mal komplett verworfen und überdacht haben … letztlich entstand dann diese Route hier:

Route 3.1

StepMap Route 3.1

Und dabei ist es jetzt auch geblieben, wobei Thailand derzeit aufgrund der aktuellen politischen Lage leider zum Wackelkandidaten geworden ist. Schade! Wir hoffen, dass sich die Situation dort wieder beruhigt, so dass wir im April/Mai doch noch nach Thailand können, aber das gilt es jetzt abzuwarten. Zunächst einmal wird es nach Sri Lanka gehen (den Flug haben wir auch schon gebucht *yeah*), anschließend über Kuala Lumpur nach Vietnam. Auf dem Plan stehen danach Thailand (?), Malaysia, Singapur, Indonesien, Australien & Neuseeland. Den Rückflug würden wir gern noch etwas aufsplitten, damit wir nicht über 24 Stunden im Flieger sitzen, sondern eben „nur“ 2 × 10-12 Stunden (oder so ähnlich), also mit Stopover, z. B. Vancouver?!

So ganz in Stein gemeißelt ist das alles natürlich nicht, denn Flexibilität bei der Planung kann nicht schaden – schließlich gilt ja irgendwie immer:

Life is what happens when you are busy making other plans. (John Lennon)

Dieser Beitrag wurde unter Übersichtskarte, Hintergrund, Reise, Vorbereitungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s