Unsere erste Tour: Bootsfahrt, Schildkröten, Ayurveda-Kräutergarten, Mondstein-Mine

Nachdem wir uns am Dienstag erst mal ordentlich Ruhe gegönnt hatten (vorwiegend am Strand liegend 😉 ), ging es am Mittwoch mit Roy und seinem Sohn Lasantha auf unsere erste Tour. Zunächst sind wir mit dem Auto nach Balapitiya gefahren, um eine (eineinhalbstündige) Bootsfahrt auf dem Fluss Madu Ganga zu machen. Beim Veranstalter der Bootstouren angekommen, erhielten wir erst mal ein kleines Getränk zur Begrüßung, bezahlten den von Roy im Vorfeld ausgehandelten Preis & stiegen ins Boot – zusammen mit Roy & unserem Bootsführer.

Mit Roy im Boot

Mit Roy im Boot

Unterwegs erklärte uns Roy allerhand zu Flora & Fauna. Am Fluss entlang gibt es jede Menge Mangrovenwälder zu bestaunen. Zum Teil kann man auch hindurchfahren:

P1030132aDer Fluss hat insgesamt 21 Inseln, die zum Teil auch bewohnt sind. Auf einer Insel steht eine buddhistische Tempelanlage (Kotdoowa Rajamaha Viharaya), die wir auch besichtigt haben.

Tempelinsel

Tempelinsel

Außer ein paar riesigen (und neugierigen!) EichRiesenhörnchen leben hier 3-4 Mönche – natürlich in einfachsten Verhältnissen.

Eines der Eichhörnchen

Eines der Riesenörnchen

Wir durften einen Blick in fast alle Räumlichkeiten (Küche, Gebetsraum, Essensraum, Wohnraum usw.) werfen.

P1030163a P1030170a P1030169aAm Ende erhielten wir von einem Mönch noch ein weißes Armbändchen – verbunden mit einer Segnung. Im Gegenzug haben wir natürlich noch etwas Geld gespendet & sind dann wieder aufs Boot, um zum Startpunkt zurückzufahren. Für den Bootsführer gab es noch ein kleines Trinkgeld, das ihn aber – dem Gesichtsausdruck nach – nicht wirklich zufriedenstellte. 😉

Hier ein paar Impressionen von der Bootsfahrt:

Danach ging es weiter: Der nächste Programmpunkt war eine so genannte Turtle Hatchery (Schildkröten-Aufzuchtstation). Nachdem wir den Eintritt bezahlt hatten, erklärte uns ein freundlicher Mitarbeiter erst einmal, dass wir ihm gern Trinkgeld geben können, wenn es uns gefallen hat, danach dann erst, warum es diese Station gibt, was sie hier so machen & wie sich (Meeres-)Schildkröten vermehren. Wir durften uns dann ansehen, wo die Eier im Sand vergraben sind, danach 2-3 Tage alte Schildkrötenbabys im Salzwasserbecken, die wir auch unbedingt in die Hand nehmen sollten. [Ich bin davon ja kein so großer Freund – ich kann mir nicht so wirklich vorstellen, dass das den Schildkröten gefällt, wenn sie von allen Touris angefasst werden, aber da mussten wir durch. Eine von den großen Schildkröten sollten wir auch noch unbedingt auf den Arm nehmen.]

P1030197a P1030199aP1030210a Außerdem gab es dort natürlich noch andere Becken mit Schildkröten verschiedenen Alters sowie ein „Hospital“-Becken, in dem Schildkröten versorgt werden, die sich in Fischernetzen verfangen hatten & denen daher meist 1, 2 oder sogar 3 Gliedmaßen fehlten. Anschließend wurden wir noch durch 2 Shops geführt, in denen allerhand Souvenirs in Schildkrötenform zu kaufen wären (für uns nicht unbedingt so spannend). Um eine Spende wurden wir auch wieder gebeten & Trinkgeld gab es auch noch. 😉

Anschließend ging es weiter zum Spice Garden (Kräuter- & Gewürzgarten). Der war richtig interessant – uns wurden allerlei Pflanzen (Ananas, Aloe Vera, Chili, Kaffee, Kakao, Pfeffer, Vanille usw.) gezeigt & deren (medizinische bzw. ayurvedische) Wirkung erläutert. Wieder wurden wir von einem bzw. zwei jungen Männern herumgeführt – der 2. sprach sogar Deutsch. 🙂 Nach der Führung durch den Garten gab es für mich eine kleine Behandlung mit ayurvedischer Gesichtscreme, Kokosnussöl für die Haare inkl. Kopfmassage & für Nico eine Rücken- & Kopfmassage.

Außerdem hat uns der Guide noch die Wirkung eines (natürlichen) Haarentfernungsmittels demonstrieren wollen – dazu trug er ein wenig von diesem Mittel auf Nicos linkem Bein auf. Nach etwa 15 Minuten hat er die Creme einfach nur abgewischt & weg waren die Haare – ohne Ziepen oder sonstige Schmerzen. Verrückt! 🙂 Die Wirkung dieser Creme hält wohl etwa 1 Monat an – wir werden das beobachten. 😉

Haarentfernung - Vorher

Haarentfernung – Vorher

Haarentfernung - Nachher

Haarentfernung – Nachher

Von den vielen Mittelchen, die er uns vorgestellt hatte, hätten wir natürlich auch wieder jede Menge kaufen können. Aber man kann auch per E-Mail von Deutschland aus bestellen. 😉

Für diese (wirklich gute) Tour hätten wir gar nichts bezahlen müssen, aber wir haben wieder Trinkgeld gegeben – schließlich hat sich der Guide so ins Zeug gelegt.

Zum Abschluss fuhren wir – mit einem kurzen Abstecher über einen Obst- & Gemüsemarkt in Ambalangoda – noch in eine so genannte Moon Stone Mine (in der Nähe von Mitiyagoda), wo uns von einem Guide (ganz kurz) erklärt wurde, wie hier (blauer & weißer) Mondstein abgebaut wird & wie dieser dann zusammen mit anderen Edelsteinen (Saphir, Topas usw.) zu Schmuck weiterverarbeitet wird. Nach einem kurzen Blick in die Schleiferei ging es direkt in den Jewellery Shop, wo wir eigentlich auch wieder unbedingt etwas kaufen sollten.

Obst- & Gemüsemarkt in Ambalangoda

Obst- & Gemüsemarkt in Ambalangoda

Vor einem Stollen der Monstein-Mine

Vor einem Stollen der Monstein-Mine

Mondstein in verschiedenen Varianten

Mondstein in verschiedenen Varianten

Unser Guide schien ziemlich enttäuscht, dass wir ihm diesen Gefallen nicht tun wollten. Ein kleines Trinkgeld gaben wir ihm noch & fuhren wieder zurück zur Piya Nivasa. Hier angekommen, schnappten wir uns unsere Badesachen & gingen erst mal zum hauseigenen Strand, um ein wenig zu entspannen. 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Reise, Sri Lanka abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Unsere erste Tour: Bootsfahrt, Schildkröten, Ayurveda-Kräutergarten, Mondstein-Mine

  1. Petronio schreibt:

    Hallo, mich interessiert die Email Adresse um die haarentfernungs creme kaufen zu können… 😊
    Liebe Grüße
    Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s