Und schon gehts weiter nach Thailand

Wir hatten uns den frühen Flieger nach Krabi ausgesucht, um dann von dort auch die Fähre nach Ko Pu zu schaffen. Dass wir die Fähre dann doch nicht genommen haben, ist ein anderes Thema. 😉

Wir hatten also am Vorabend unsere Sachen gepackt und als wir endlich im Bett lagen, war es schon viel zu spät. Der erste Bus zum Flughafen um 3:45 Uhr sollte unserer sein, zum Glück war die Haltestelle in 5 min zu Fuß zu erreichen. Wir waren auch etwas zu früh da, aber es gesellten sich schnell noch mehr Leute zu uns. Irgendwann kamen dann auch die Ticketverkäufer, die ihren Stand direkt auf dem Fußweg einrichteten, und 5 min vor Abfahrt kam endlich auch der Bus.

Wir haben während der Fahrt ein wenig gefrühstückt, während andere geschlafen haben. Da alle Fahrgäste zum LCCT-Terminal wollten, hat der Bus das KLIA-Terminal ausgelassen und war so 30 min früher am Ziel. Das war uns ganz recht, so brauchten wir uns nicht so beeilen. Es war auch schon Einiges los in der Abflughalle. Um zu den Check-in-Schaltern zu kommen, mussten wir schon mal durch die erste Sicherheitskontrolle, vor der sich auch die erste Schlange gebildet hatte. An dem Schalter war dann ebenfalls wieder Warten angesagt, aber die Zeit haben wir genutzt, um unsere Rucksäcke in die Schutzhüllen zu packen. Die nächste Station war danach der Immigration-Schalter, an dem es aber sehr schnell ging. Fingerabdrücke wollten sie bei der Ausreise auch nicht haben. Bis zum Abflug hatten wir noch ein bissel Zeit, haben auch noch 2 Sitzplätze an unserem Gate gefunden & konnten das kostenlose WLAN des Flughafens nutzen.

Etwa 45 min vor Abflug öffnete unser Gate, das Ticket und der Ausweis wurden kontrolliert und wir bekamen den Stellplatz des Flugzeuges genannt. Wir mussten sicher fast 10 min zu unserem Flieger laufen. Alle Fluggäste, auch die anderer Flüge, liefen auf denselben Wegen. Das ganze Feld stand voller Air-Asia-Flugzeuge und überall liefen Leute hin. Wir kreuzten auch mal Straßen bzw. Transportwege, die allerdings mit Flughafenpersonal abgesichert waren. Es ist verrückt, aber es funktioniert!

Am Flugzeug wurde dann auch noch mal das Ticket überprüft und dann hatten wir es geschafft. Unser Flugzeug war max. halb voll und die junge Frau neben uns setzte sich dann auch noch um, so dass wir eine Reihe für uns hatten. Der Captain informierte uns per Durchsage, dass noch einige Flieger vor uns starten würden und wir noch warten müssten. Wir waren trotzdem nach einer reichlichen Stunde Flug pünktlich in Krabi.

Bei der Ankunft ist es ja dann immer das gleiche Spiel – (mehr oder weniger) lange Gänge, Immigration-Officer, Gepäckband, Geldautomat, Prepaid-SIM-Karte und Weiterfahrgelegenheit suchen. Am Geldautomat habe ich wieder kein Geld bekommen, da musste Juliane dann ran und bei ihr ging es. Ich muss dann wohl mal klären, was mit meiner Karte ist!? Bei den Mobilfunkkarten gab es leider keine große Auswahl, so dass wir zu dem einzig vorhandenen Stand gingen. TrueMove H war der Anbieter. Wir hatten uns für eine reine Surfkarte für 14 Tage zum Preis von 400 Baht entschieden, in der Hoffnung, dass diese auf Ko Pu auch funktionieren würde.

Die Mitarbeiter an diesen SIM-Karten-Ständen richten immer gleich alles ein, damit die Karte auch aktiviert ist, aber an diesem Stand hatten wir das Gefühl, dass die beiden nicht wirklich kompetent waren. Erst funktionierte es gar nicht und dann nur über Roaming. Wir standen gefühlt eine halbe Stunde an diesem Stand. Letztendlich hat die Karte nie wirklich funktioniert. 😦 Entweder haben das die Mitarbeiter von TrueMove H verursacht oder deren Netz ist in Thailand einfach so schlecht.

Von der Luboa Hut hatten wir vor dem Abflug noch per Mail erfahren, dass wir besser mit einem Long-tail Boat vom Leam Kruat Pier zur Insel fahren sollten, sie würden uns dann am Pier von Ko Pu abholen lassen. Mit dieser Info sind wir zum Busstand und haben dort erfahren, dass es keinen direkten Bus zu unserem Pier gibt. Die Mitarbeiter dort haben uns direkt an den Nachbarstand für Taxen verwiesen.

Im Vorfeld war es schwer zu recherchieren, wie man alternativ zu diesem Pier kommt, weshalb wir uns dann auch für ein Taxi entschieden. Für 600 Baht bekamen wir einen Taxigutschein, mit dem wir vor dem Flughafen ein Taxi bekämen. Und so war es dann auch, wir stellten unser Gepäck in den Kofferraum des Kleinbusses und stiegen ein. Wow, ausgestattet mit richtigen Sesseln und Klimaanlage genossen wir die 30-minütige Fahrt zum Leam Kruat Pier.

Bequem im Taxi

Bequem im Taxi

Ann von der Luboa Hut wollte den Bootsführer informieren, dass er nach Touristen Ausschau hält und uns dann auch mit nach Ko Pu nimmt. Dort angekommen, orientierten wir uns erst mal ein wenig und fragten nach dem Boot Richtung Ko Pu. Kurz darauf wurden wir auch schon angesprochen, ob wir die sind, die zur Luboa Hut wollen. Bis zur Abfahrt hatten wir noch 15 min Zeit, die wir nutzten um uns mit Sonnencreme einzuschmieren. 😉

Das Long-tail Boat brauchte ca. 45 min bis zum Pier von Ko Pu, wo auch schon das „Taxi“ auf uns wartete. Das „Taxi“ war quasi ein Moped mit Seitenwagen. Unseres hatte sogar ein Dach als Sonnenschutz.

Zunächst gab es noch eine Auseinandersetzung zwischen unserem Fahrer und einer Einheimischen. Wir haben kein Wort verstanden, aber die Stimmung war schlecht, fast aggressiv. Wir sind dann noch mal ca. 15 min mit dem Taxi um die Nordspitze der Insel gefahren, bis wir an der Luboa Hut ankamen. Nur selten war die Straße asphaltiert, es waren eher sehr holprige Waldwege und das letzte Stück ging es sogar auf dem Strand entlang. 🙂

Gegen 11 Uhr waren wir da und wurden sehr freundlich von Dao und Nut von der Luboa Hut empfangen.

Dieser Beitrag wurde unter Reise, Thailand, Unterkunft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Und schon gehts weiter nach Thailand

  1. icke schreibt:

    Welcome in Thailand 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s